6. Juli 2005 // Vor einem Vierteljahrhundert wurde unser Verein gegründet, um einer Kunst, die in Vergessenheit zu geraten droht, wieder Gegenwart und Zukunft zu geben. Unter dem Motto «Buchbinden verbindet» haben wir auf das Jubiläum hin einen Wettbewerb veranstaltet, dessen Resultate noch bis zu den Sommerferien in der Zentralbibliothek zu sehen sind. Im ersten Untergeschoss im Altbau, auf dem Weg zur Cafeteria, sind in Vitrinen die ausgezeichneten Werke zu besichtigen. Den ersten Preis müssen sich Isabelle Gut und Grace de Meyeres teilen. Aber das ist garnicht so entscheidend, denn uns geht es ja nicht um Ruhm und Erfolg, sondern um ein vertieftes Verständnis für ein kreatives Handwerk mit einer langen Tradition. Trotzdem Glückwunsch den Gewinnern.